Aserbaidschanische politische Migranten veranstalteten Kundgebung in Genf


Am 22. September 2020 veranstaltete eine Gruppe von in der Schweiz lebenden politische Migranten eine Kundgebung vor dem Menschenrechtskommissar der Vereinten Nationen.

Die Kundgebung ist von Feteli Memmedov und Sükür Hüseynov organisiert.

Während der Kundgebung protestierten die Teilnehmer gegen Menschenrechtsverletzungen durch das Aliyev-Regime in Aserbaidschan sowie gegen Korruption durch hochrangige
Beamte.

Die Demo-Teilnehmer demonstrierten nicht nur ihre regierungskritische Transparaten, sondern sangen auch regierungskritische Parolen.