Der Mörder floh nach Deutschland, der nach Aserbaidschan ausgeliefert wurde


In Deutschland wurde der Einwohner von Salyan (Aserbaidschan)Rovshan Javadov, der vor vier Jahren seinen Nachbarn getötet hatte, inhaftiert und an Aserbaidschan ausgeliefert

Laut den Informationen hat der 51-jährige Rovshan Javadov am 11. November 2015 seinen Nachbarn, den 26-jährigen Elchin Gasimov, getötet. Um sein Verbrechen zu verbergen, hat der Mörder die Leiche des Opfers im Hof seines Hauses begraben und an der Grabstätte ein Badehaus gebaut. Elchin Gasimov wurde als vermisst gemeldet. Seine Leiche wurde erst am 28. Dezember 2016 gefunden. Der Mörder war bereits nach Deutschland ausgewandert.

Nachdem ein Strafverfahren gegen Rovshan Javadov eingeleitet worden war, wandten sich die Strafverfolgungsbehörden von Aserbaidschan an ihre deutschen Kollegen, die den Mörder festnahmen

Derzeit führt das Büro der Generalstaatsanwaltschaft für Ermittlung schwerer Straftaten eine Untersuchung in diesem Fall durch.

Wir erinnern daran, dass in Deutschland viele Kriminelle als politischer Flüchtling unter der Maske verborgen sind

Einer von ihnen ist der Betrüger Riyad Aliyev, der viele Jahre im Gefängnis mit einem Artikel über Plünderungen und Betrüger verbracht hat.
Nach dem Gefängnis hat er 100 Menschen in Aserbaidschan getäuscht und sich in Deutschland versteckt

In Deutschland wollte sich der Betrüger Riyad Aliyev bei den deutschen Behörden als Politiker zeigen, doch diese Option funktionierte nicht: Die deutschen Behörden erteilten ihm keine Aufenthaltsgenehmigung. Seine Maske war zerrissen.
Riyad Aliyev in Deutschland lebte nicht ruhig, er bedrohte die Bewohner der Schweiz mit Mord, beleidigte Menschen in Facebok, warf Geld in Aserbaidschaner, die in Deutschland lebten und er war Illegales Einwanderungsgeschäft tätig.

Aktenzeichen von Riyad Aliyev

Am Ende hat die deutsche Staatsanwaltschaft in Bielefeld sein Strafverfahren vorgebracht.

Riyad Aliyev

Suliddin Dugi wurde 1963 in der Stadt Ganja Aserbaidschan geboren, lebte viele Jahre in Russland und tötete 8 jahige Kind , , verlor seine Freiheitsstrafe für etwa 8 Jahre im Gefängnis.

Nach der Freilassung des Gefängnisses kam ein Aserbaidschaner Sulittin Dugi mit Hilfe seines in Deutschland lebenden Bruders nach Bielefeld.In Bielefeld war sein Bruder Firudin Dugi mit Riyad Aliyev im illegalen Migrationshandel tätig.

Suliddin Dugi,Riyad Aliyev,Firudun Dugi

Firudin Dugi

In den Informationen, die wir erhalten haben, hat Firudin Dugi ein „Bieter Taxiunternehmen“ in der Stadt Blefield und er beschäftigt sich auch mit dem Bereich des illegalen Handels mit Menschen aus Aserbaidschan in Deutschland, der viel Geld erhalten hat

Firudin Dugi brachten aus Aserbaidschan zwei aserbaidschanische Frauen als flüchtlinge . Die Personen erhalten von diesen Frauen 4500 Euro, um sie in Sie zu orentieren und noch gefälschte Unterlage für ihre Asylprozess zu organisieren.

Yegane Rzayeva ist eine geflüchtete Person aus Aserbaidschan, lebt in Bielefeld und hat mit einigen Dokumenten die deutschen Behörden betrogen

Mit diesen Whatsapp Nummern fängt Frau Rzayeva ihre Kunden ein, arrangiert und bringt illegal nach Deutschland

+99451 397 73 25 ,+49163 789 5343 , +49172 308 7713

In Deutschland trägt er den Namen Aidan, sie verbirgt ihre real Name und sie hat einen echten Namen Yegane Rzayeva

Alle diese kriminellen Gruppen arbeiten seit vielen Jahren zusammen.

Ein Flüchtling name ist Leyla , der mit seinen Familien nach Deutschland kam und dann nach Aserbaidschan zurückkehrt, erinnert mich an diese Tage

Firudin Dugi

Personen mit Beschwerden über diese Person (Firudin Dugi) wenden Sie sich bitte an die Staatsanwaltschaft von Bielefeld in Deutschland unter der angegebenen Aktenzeichennummer des Falls

Chefredakteur der Seite

Fuad Aghayev